AKTUELLES                                                          


 

Startseite Aktuelles Satzung Kontakt

Letzte Aktualisierung: 28.07.2017

 

NEUERSCHEINUNG

 

JAHRESHEFT 2017

 

Aus dem Inhalt:

-    Wendische Klänge bei Pücklers und Callenbergs

       Werner Meschkank-Měškank, Cottbus

-    40 Jahre Singakademie Cottbus

       Bernd Weinreich, Cottbus

-    60 Jahre Volkschor Cottbus e.V.

       Gisela Pflaume, Cottbus

-    40 Jahre Frauenchor Cottbus e.V.

       Ellen von Schwarzenfeld, Cottbus

 -   Ein Leben für die Musik - 10. Todestag von GMD Frank Morgenstern

       Birgit Mache, Cottbus

u.a.

 


Jahresschriften - auch ältere Jahrgänge - sind über die Geschäftsstelle des IffLM
gegen eine Schutzgebühr von 3,00 Euro zzgl. Porto (derzeit 1,45 Euro) zu erhalten.

 


 

    JUBILÄEN

 

Zum 70. Geburtstag des sorbischen Komponisten Detlef Kobjela

Detlef Kobjela ist einer der profiliertesten Pädagogen, Musikwissenschaftler, Komponisten und Propagandisten sorbischer Musik. Am 7. April 1944 in Willmersdorf (bei Cottbus) geboren, studierte er nach dem Abitur Musikerziehung und Germanistik an der Humboldt Universität Berlin. Seine musikwissenschaftlichen Arbeiten widmeten sich besonders der sorbischen Volksliedforschung. Als Komponist kann Detlef Kobjela auf ein umfangreiches Chor-, Orchester- und Kammermusikschaffen blicken. Sein Werkverzeichnis umfasst über 250 Werke, hervorzuheben sind dabei die Sinfonische Suite „Krabat“ (1980), die Ballettoper „Das Jahr der Könige“ (1998), die „Spreewaldoperette“ (2008) sowie mehrere Solokonzerte. Sein überaus vielseitiges Kammermusikschaffen gehört heute zum Repertoire internationaler Solisten und Klangkörper. Detlef Kobjela hat das Wirken des „Arbeitskreises sorbischer Musikschaffender“ (1974–1982) als Sekretär und des Sorbischen National-Ensembles Bautzen als Intendant (1990–1995) wesentlich geprägt.

 

Zum 60. Geburtstag des sorbischen Komponisten Ulrich Pogoda

Am 31. Juli 2014 beging der sorbische Komponist und Musikredakteur Ulrich Pogoda seinen 60. Geburtstag. Sein kompositorisches Schaffen umfasst neben vielen Kammermusikwerken vor allem Lieder, Liedzyklen und Orchesterwerke. Hervorzuheben sind das Sinfonische Poem „Maria Grollmuß“ (2000), „Acht Segmente für Orchester“ (2001) sowie mehrere Bühnenmusiken und Tanz- und Gesangsszenen mit Orchester. Herausragend waren die Uraufführungen seines Tanzstückes für Chor, Ballett und großes Orchester „Barbara von Nikoledia“ in der Cottbuser Stadthalle (2013) und der Oper „Auf Händen gehen“ (2014) im Deutsch-Sorbischen Volkstheater Bautzen. Ulrich Pogoda ist Mitglied des Sorbischen Künstlerbundes und im Rahmen seiner Tätigkeit als Musikredakteur bei der Verbreitung sorbischer Musiktraditionen engagiert.

 

Zum 60. Geburtstag des sorbischen Komponisten Jan Cyž
Jan Cyž, geb. 1955 in Räckelwitz (Kr. Kamenz), erhielt bereits in seiner Schulzeit eine fundierte musikalische Ausbildung im Fach Trompete an der Musikschule Bautzen. Nach seiner Schulzeit und Lehre begann er seine Bühnenlaufbahn als Chorsänger im Sorbischen National-Ensemble Bautzen. Berufsbegleitend nahm er 1983 ein externes Gesangsstudium an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ in Dresden auf. Gleichzeitig absolvierte Jan Cyž bei Juro Mětšk und Prof. Wilfried Krätzschmar ein Studium im Fach Komposition.
Das Werkverzeichnis des sorbischen Komponisten umfasst mehr als 70 Kompositionen. Neben Kammermusik sind besonders Lieder und Liedzyklen in sorbischer Sprache zu finden. Mehrere CD- und Rundfunkproduktionen geben einen umfassenden Übernlick in das Schaffen des heute in Bautzen lebenden Komponisten. Namhafte Solisten und Kammermusikensembles aus dem In- und Ausland sind Initiatoren und Auftraggeber mehrerer Kompositionen. Viele seiner Werke bestimmen das Repertoire nicht nur im Musikleben der Lausitz. Jan Cyž erhielt für sein künstlerisches Schaffen mehrere Auszeichnungen und Preise, darunter den Ćišinski-Förderpreis 1994.

 


 

   JAHRESSCHRIFTEN "Lausitzer MUsikforschung"

 

Folgende Ausgaben sind bereits erschienen:

 

I / 2011 - Aus dem Inhalt:

-    45 Jahre Cottbuser Musikherbst - Bilanz und Ausblick

       Bernd Weinreich, Cottbus

-    20 Jahre Brandenburgischer Verein Neue Musik - Ein Rückblick

       Dr. Bernhard Reichenbach, Cottbus

-    Pückler - Ein Liebhaber auf Tasten

       Bernd Weinreich, Cottbus / Christian Friedrich, Cottbus

-    Regionale Komponisten am Cottbuser Theater - Teil I

       Birgit Mache, Cottbus

u.a.

   

II / 2012 - Aus dem Inhalt:

-    50 Jahre Deutsche Chopin-Gesellschaft

       Dr. Cornelia Weinreich, Leipzig

-    Die Sopranistin Henriette Sontag

       Beate Schneider, Cottbus

-    Freundeskreis Musica Sacra in Cottbus

       Edith Lotzmann, Cottbus

-    Regionale Komponisten am Cottbuser Theater - Teil II

       Birgit Mache, Cottbus

u.a.

   

III / 2013 - Aus dem Inhalt:

-    Musikstadt Cottbus im Netzwerk

       Bernd Weinreich, Cottbus

-    Professionelle Einrichtungen, Verbände, Vereine, Gesellschaften,

     Ensembles, Orchester, Bands, Chöre, Vokalgruppen

       Bernd Weinreich, Cottbus

-    Studenten / Clubs / Szene

u.a.

 

 

 

   

IV / 2014 - Aus dem Inhalt:

-    I. Int. wissenschaftliche Tagung "Logik der Musik" (Konferenzbericht)

       Prof. Dr. Ingolf Max, Leipzig

-    50 Jahre Blasorchester Cottbus

       Lothar Naglatzki, Cottbus

-    Zum sorbisch-wendischen Musikschaffen

       Ulrich Pogoda, Cottbus

-    Pückler - ein kritischer Musikliebhaber

       Bernd Weinreich, Cottbus

u.a.

   

V / 2015 - Aus dem Inhalt:

-    25 Jahre - Ein Vierteljahrhundert Landesmusikrat Brandenburg

       Ernst-Ullrich R. Neumann, Senftenberg

-    Orgellandschaft der Niederlausitz und im Lubusker Land

       Bernd Weinreich, Cottbus

-    Musikpädagogische Ausbildung der BTU Cottbus-Senftenberg

       Dr. Bernhard Reichenbach, Cottbus

-    Paudler - 1. Musikdirektor am Cottbuser Stadttheater (1)

       Dora Liersch, Cottbus

u.a.

     

I / 2016 - Aus dem Inhalt:

-    25 Jahre Studiengang Instrumental- und Gesangspädagogik der BTU Cottbus-Senftenberg

       Dr. Bernhard Reichenbach, Cottbus

-    115 Jahre Gesangverein "Liederkranz" Groß Gaglow e.V.

       Inge Jurisch/Marlis Inderhees, Groß Gaglow

-    Eine Ära geht zu Ende

       Dr. Bernhard Reichenbach, Cottbus

-    Paudler - 1. Musikdirektor am Cottbuser Stadttheater (2)

       Dora Liersch, Cottbus

u.a.

     

 

VII / 2017 - Aus dem Inhalt:

-    Wendische Klänge bei Pücklers und Callenbergs

       Werner Meschkank-Měškank, Cottbus

-    40 Jahre Singakademie Cottbus

       Bernd Weinreich, Cottbus

-    60 Jahre Volkschor Cottbus e.V.

       Gisela Pflaume, Cottbus

-    40 Jahre Frauenchor Cottbus e.V.

       Ellen von Schwarzenfeld, Cottbus

 -   Ein Leben für die Musik - 10. Todestag von GMD Frank Morgenstern

       Birgit Mache, Cottbus

u.a.

 

 

 

   

   

 

zum Anfang der Seite